2.08.2010

Möbelhäuser damals und heute

Wenn man heutzutage durch die Verkaufsräume eines Möbel- und Einrichtungshauses spaziert, hat man den Eindruck, im Geschäftslokal eines überdimensionalen Greißlers gelandet zu sein. Das Angebot der meisten Möbel- und Einrichtungshäuser ist heutzutage schier unüberschaubar und so umfangreich, dass man wohl einen ganzen Tag dafür verwenden müsste um herauszufinden, was es dort alles zu kaufen gibt. Seit neuestem bieten Möbelhäuser auch Lebensmittel an, die aus den Ursprungsländern der Möbelhäuser kommen und für diese typisch sind.

Früher war man noch froh, in einem Möbelhaus neben Schränken, Betten und Kommoden auch Teppiche und Vorhänge zu bekommen. Heute ist aus einem kompakten Angebot an Einrichtungsgegenständen ein Überangebot an Möbel und Wohnutensilien geworden, mit dem manche Kunden oftmals nicht mehr zufrieden sind. Einerseits wäre es wünschenswert, wenn sich einige Möbel- und Einrichtungshäuser wieder auf ihr Kerngeschäft, nämlich den Verkauf von Möbel, konzentrieren. Andererseits würden sich auch viele Kunden wünschen, ein noch größeres Angebot im Möbelgeschäft ihrer Wahl vorzufinden. Die Zukunft wird zeigen, in welche Richtung sich die Branche entwickelt.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis